Ein Traum von einem Paradies - Keltische Weisheiten
 

Om
Ma
Hattschiii...
Tote Ärzte lügen nicht
Nützliche Lebensmittelchen
AmazonHerb
LifePlus
Sprüche & Weisheiten
=> Afrikanische Weisheiten
=> Keltische Weisheiten
=> Glück
=> Veränder Dich!
=> vegetarisch & gesund
=> Zeit
=> Dies und Das
=> alles auf mal
=> Siddharta
=> Der Sinn des Lebens
=> Der Feuersegen
=> Übe folgende Tugenden
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Links

Keltische Weisheiten

 

Siehst du dich selbst mit den Augen der anderen? Hast du den Blick für Tugend und Stärke?

Siehst du deine Fehler und Schwächen?

Oder unterschätz du dich selbst, wertest dich ab und lässt deine Fähigkeiten brach liegen? Oder überschätzt du dich selbst, bläst dich auf und setzt herab, was andere tun?

Die Antwort auf diese Fragen, kannst du nicht kennen, aber höre sorgfältig hin und du wirst dich erkennen.

 

 

In illo tempore, zur Paradieszeit der Menschheit, verband eine Brücke die erde mit dem Himmel, und man kam ohne Hindernis von einem Ende zum anderen, weil es den Tod nicht gab. (Mircea Eliade)

 

 

Musik erhöht jede Freude, stillt allen Kummer, vertreibt Krankheit, lindert jeden Schmerz –

Und daher verehrten die Weisen der alten Zeit die gemeinsame Kraft von Seele, Melodie und Gesang. (Armstrong, Keltischer Dichter)

 

 

Um ein wahrer Meister des Schicksals zu werden, musst du zuerst dein eigenes Schicksal erkennen. Wenn du zufrieden zwischen den Schwingen deines Drachen ruhen kannst, der durch ewige Zeitalter weder geboren wird noch stirbt, dann wird der Schatten für immer verschwinden. (Douglas Monroe, Merlins Vermächtnis)

 

 

Drei Dinge, die der Weise vermeidet:

Das Unmögliche zu erwarten,

über das Unwiederbringliche zu trauern und

das Unvermeidliche zu fürchten.

(aus The book of Barddas)

 

 

Ich bin in allem, was lebt.

Vergiss nicht, dass in allem, was lebt, ich bin.

(Fred Hageneder, Die 7 Wurzeln der keltischen Einweihung)

 

 

Kinder können mit gleicher Gültigkeit sowohl diese Welt als auch der Anderwelt annehmen.

Erwachsene haben diese Kunstfertigkeit verloren. Deshalb ist es von größter Wichtigkeit, dass unsere Erziehung auf die Wiederherstellung dieser kindlichen Fähigkeit abzielt.

(aus The book of Pheryllt)

 

 

Oiw, gib mir, dass ich schön werde in der Seele, vollkommen, wie du,

versöhnt mit dir und der Welt. (keltisches Gebet)

 

 

Man kann am weitesten und am höchsten reichen und doch nicht dahinter blicken.

Suche dir ein Pfad, der dir zeigen wird, wie der Gesunkene wieder aufsteht,

wie man die Leere füllt und wie ein ruheloses Herz schließlich sein Ziel findet.

(aus De Historia et Veritate Unicornis)

Heute waren schon 1 Besucher (10 Hits) hier!
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden